Die Startseite

3. Uk – Tag: Unterstützte Kommunikation und Autismus-Spektrum-Störungen

Bild 1

am 15.10.2016 in Rostock

im Schulzentrum „Paul-Friedrich-Scheel“, Semmelweissstr.3, 18059Rostock

 Bild 2

Verein Unterstützte Kommunikation Mecklenburg-Vorpommern e.V. Information und Anmeldung:http://www.kommunikation-mv.de

Tagesplanung:

Zeit Tagespunkte
9:00 Anmeldung und Ausstellung
10:00 Eröffnung
10:15 C. Castañeda: Die Autismus-Ideenkiste: Unterstützt Kommunizieren mit Menschen aus dem Autismus-Spektrum
11:45 Pause
12:00 A. Simmerl: Picture  Exchange  Communication  System der Weg zur funktionellen Kommunikation
13:0o Mittagspause
A 14:00 C. Castañeda: Ich und du – und ein Objekt?! Vor- und nichtsymbolische Angebote in der UK
B 14:00 Dr. M. Schubert: Aufbau, Aufgaben und Arbeitsweise der Autismus-Ambulanz Region Rostock
14:45 R. Mewis: Der Landesverband Autismus Mecklenburg-Vorpommern
 15:30  Kaffeepause
A 16:00 C. Castañeda: Alles iPad?! Das iPad als Lern- und Kommunikationshilfe
B 16:00 Toni Winkler: ICH_WERDE_UNTERRICHTEN_ DIE_AUTISTISCHEN_WEGGEFÄHRTEN_
16:45 K. Alex: Erfahrungsbericht über Anbahnung von Kommunikation bei einem Jungen mit Frühkindlichem Autismus
17:30 Fragen, Kontakte, Austausch
18:00 Ende

flayer

Was ist Unterstützte Kommunikation (UK)?

Unter Unterstützter Kommunikation versteht man alle pädagogischen oder therapeutischen Maßnahmen, die zur Erweiterung der kommunikativen Möglichkeiten von Menschen beitragen, die nicht, nur wenig oder nur unter Mühen die Lautsprache nutzen können.

Die Kommunikationsmittel umfassen körpereigene Formen wie Gestik, Mimik und Gebärden, nicht elektronische Hilfsmittel wie Kommunikationstafeln und Bildkarten und elektronische Hilfsmittel, insbesondere Sprachausgabegeräte aber auch Hilfsmittel zur Steuerung des Umfeldes.

UK kann Menschen jeden Alters, die von Geburt an oder durch einen Schlaganfall oder einem anderen Grund nicht (mehr) sprechen können eine Stimme geben.